Die Peripherie des Extremismus auf YouTube

 

Zusammenfassung

 

Im Rahmen dieses Reports wird die Peripherie des Extremismus auf YouTube auf vier verschiedenen Ebenen beschrieben: Mit Blick auf das Netzwerk, den Inhalt, die Vielfalt der Formensprachen sowie die Zahlen und Bewegungen unter den Kanälen der „Top 25“. Dies sind die zentralen Ergebnisse:

 

  • Wer auf YouTube zum Thema Islam recherchiert, begegnet einer Fülle von Kanälen aus dem salafistischen, islamistischen und einem hybriden Spektrum, die in einer Datenbank der Peripherie des religiös begründeten Extremismus erfasst wurde. Informationsangebote zum Islam außerhalb dieses Spektrums erscheinen auf YouTube kaum.
  • Die Kanäle der religiös begründeten Extremismusperipherie bilden eine Blase innerhalb der YouTube Landschaft. Wer einem Kanal folgt, folgt oft mehreren Kanälen aus dem Spektrum. Zudem gibt es Gateway Kanäle die, gestützt durch den Algorithmus, Zugänge zu dieser Blase bilden.
  • Der YouTube Empfehlungsalgorithmus trägt dazu bei, dass Nutzer*innen auf diese Blase stoßen und in dieser bleiben. Wenn ein Video aus der Blase angesehen wurde, werden vermehrt Videos aus dieser Blase vorgeschlagen.
  • Die Kanäle präsentieren eine große Vielfalt an Formensprachen, Stilen und Inhalten. Sie entfalten eine hohe Dynamik und Bereitschaft zur medialen Anpassung an die Nutzer*innen-Vorlieben.
  • Das zentrale Interesse des Publikums richtet sich offensichtlich auf das Thema Islam und auf damit zusammenhängende Fragen des „richtigen“ Glaubens bzw. der „korrekten“ Lebensweise. Aus der „Nutzer*innen/Publikumsperspektive“ bzw. dem „Nutzer*innen-Verhalten“ lässt sich mittels Netzwerkanalyse zeigen, dass offenbar ideologische Unterschiede, Rivalitäten oder Abgrenzungen unter den Akteuren und Content-Produzenten für das Publikum keine entscheidende Rolle spielen.
  • Der Stil, das Layout, die Formate, die Themen und die Empfehlungen verweisen darauf, dass die Produzenten der Seiten ihre Orientierungen und Inhalte häufig aus dem englisch- und/oder arabischsprachigen Ausland beziehen. Es scheint eine enge Rezeption und Verknüpfung zum wahhabitischen Netz der Gelehrten in Saudi-Arabien und den Golfstaaten, den islamistischen und salafistischen Bewegungen aus dem türkisch geprägten Raum sowie Großbritannien zu geben.
  • In der Rangliste der „Top 25“ Kanäle hat es im untersuchten Zeitraum Februar bis November 2019 keine nennenswerten Verschiebungen gegeben. Die Zusammensetzung der „Top 25“ Kanäle blieb konstant.
  • Präventionsakteur*innen benötigen diese und mehr Informationen, um effektiv agieren zu können.

 

Zum gesamten Report gelangen Sie hier.