Storybox – Teile deine Geschichte! (2021–2023)

Ein Medien-Empowerment-Projekt für Mädchen und junge Frauen in Berlin

Hintergrund des Projektes StoryBox

Im Leben Jugendlicher und junger Erwachsener spielen Medien eine große Rolle, insbesondere soziale Medien und Messenger-Dienste sind alltägliche Begleiter. Eine Unterscheidung zwischen offline und online findet bei den sog. „digital natives“ kaum mehr statt. Die Vermittlung von kritischer Medienkompetenz kann jungen Menschen Wissen und Fähigkeiten mit an die Hand geben, die ihnen einen (selbst-)sicheren und eigenverantwortlichen Umgang mit Social Media ermöglichen.

 

Mediale Diskurse haben zudem einen großen Einfluss auf die Integration von Menschen mit Migrationsbiographien, da sie nicht nur das Meinungsbild der „Mehrheitsgesellschaft“ beeinflussen können, sondern auch das Zugehörigkeitsgefühl migrantisch positionierter Menschen.

 

Hinzu kommt, dass deutsche Medien auch im Jahr 2021 noch immer zum großen Teil eine von Männern dominierte und nicht diverse Branche ist. Obwohl jede*r vierte Deutsche eine Migrationsgeschichte hat, bildet sich diese Vielfalt nicht in den Medienhäusern ab, sowohl vor als auch hinter den Kameras und Mikrophonen, in den Redaktionen, in den Planungs- und Aufsichtsgremien und in den Führungsetagen. Auf medieninteressierte junge Frauen (mit und
ohne Migrationsbiographie) kann dies entmutigend wirken, wenn es um die Berufswahl oder Studienorientierung geht.

 

 

 

Schwerpunkt und Nutzen von StoryBox

An dieser Stelle setzt das Projekt StoryBox an. Ein freizeit- und medienpädagogisches Bildungsangebot für Mädchen und junge Frauen mit und ohne Migrationsbiographien soll die Integration fördern. Ein weiblicher* Safe Space ermöglicht Einblicke in oftmals männlich* strukturierte Medienzweige.

 

Im Rahmen von pädagogisch begleiteten Medien-Workshops haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich über lebensweltliche Fragen und Erfahrungen niedrigschwellig und interkulturell auszutauschen, diese gemeinsam und gestaltend medial aufzubereiten und über relevante soziale Medien zu publizieren.

 

Mädchen und jungen Frauen werden gestärkt durch:
  • die kreative Auseinandersetzung mit lebensweltlichen Themen und das Erproben medialer und kreativer Ausdrucksformen
  • die Teilhabe an gesellschaftlichen Diskussionen durch die Gestaltung und Verbreitung eigener kreativer Inhalte
  • die Erfahrung von Selbstwirksamkeit durch authentische und selbstbestimmte (Selbst-)Darstellung in sozialen Medien
  • die Reflexion sozialer Handlungsfähigkeit durch Vermittlung von Medienkompetenz
  • die Förderung der Medienkritikfähigkeit, wie der Umgang mit Quellen, Datenschutz und Recherche

Das Projekt StoryBox wird gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie der Stiftung Pfefferwerk.

Projektinfo

StoryBox
Laufzeit: 01|2021 – 12|2023

 

Online-Material

Projekt-Flyer StoryBox

Projektkoordination:

Sina Şimşek-Karaschewitz
Michèle Leaman

 

E-Mail:
storybox@modus-zad.de

 

Telefon:
+49 30 40 75 51 20