Wissenschaftliche Begleitung des Projektes „Inside-Out – Entwicklung wirksamer Strategien zur Initiierung von Distanzierungsprozessen bei Kindern und Jugendlichen über ihre Eltern“

Hintergrund und Ziele des Projektes Inside-Out

Ziel des Modellprojektes, durchgeführt durch das ifgg in Berlin, ist die Entwicklung wirksamer Strategien zur Initiierung von Distanzierungsprozessen bei Kindern und Jugendlichen, die (1) in einem radikalisierten Umfeld aufwachsen und/oder (2) bereits extremistische/menschenverachtende Einstellungen aufweisen und/oder (3) sich bereits radikalisierten. Diese sollen vornehmlich über ihre Eltern als primäre Zielgruppe erreicht werden, mit der gemeinsam Interventionen mit potentiell deradikalisierender Wirkung auf die Kinder/Jugendlichen entwickelt und umgesetzt werden sollen.

 

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Begleitung

modus|zad evaluiert die Durchführenden des Projekts Inside-Out prozessbegleitend (formativ). Diese ermöglicht es, kontinuierlich und im gemeinsamen Austausch auf der Grundlage des aktuellen Praxis- und Forschungswissens Konzepte und Methoden zur erfolgreichen Umsetzung und Weiterführung des Projektes zu entwickeln. Da sich das Projekt an mehreren Stellen Problemlagen widmet, die bislang kaum systematisch bearbeitet wurden und die auch im Lichte des Forschungsstandes kaum Berücksichtigung fanden, ist es ein weiteres Ziel der Evaluation laufend konkrete Problembeschreibungen zu formulieren und mittels Empfehlungen und gemeinsamer Workshops Lösungsansätze zu entwickeln.

Konkretisierte Problemlagen dienen darüber hinaus der inhaltlichen Vorbereitung des begleitenden Podcast modus|extrem, der eine (Fach-)Öffentlichkeit themenzentriert für konkrete Herausforderungen des Kontextes „Eltern/Kinder in Haft“ und damit die Fragestellungen des Projektes sensibilisieren soll.

Projektinfo

Wissenschaftliche Begleitung „Insight-Out“

 

Laufzeit: 03|2020 – 12|2024

Projektleitung:

Dr. Dennis Walkenhorst

 

E-Mail:

dennis.walkenhorst@modus-zad.de

 

Telefon:

+49 30 40 75 51 20

 

Kooperationspartner: