Unsere Themen

modus|zad

 

modus|zad vernetzt Wissenschaft, Praxis und andere gesellschaftliche sowie technologische Akteure – transparent, nachhaltig und auf Augenhöhe. modus|zad schafft Synergien, entwickelt neue Ideen und will dazu beitragen den Herausforderungen des Extremismus effektiv entgegenzutreten.

 

 

Herausforderung

Im Arbeitsfeld der Extremismusprävention und Deradikalisierung klafft eine Lücke zwischen Theorie, Praxis und gesellschaftlicher Innovation. Die Folgen sind eine von den Herausforderungen der Praxis oft weit entfernte Forschung, technologische Innovationen ohne gesellschaftlichen Mehrwert und wichtige Erkenntnisse, die der Praxis oftmals zu spät oder nur auf Umwegen zugänglich gemacht werden.

 

 

Ansatz

Neben der aktiven Forschung, wie z.B. der Entwicklung neuer Modelle, Theorien und Methoden, möchte modus|zad vor allem durch einen Fokus auf Testing, Anwendung bzw. Verbreitung und kontinuierlicher (Re-)Evaluation entwickelter Ansätze sicherstellen, dass die Praxis der Extremismusprävention und Deradikalisierung mit der Entwicklung extremistischer Ideologien und Gruppen Schritt halten kann.

 

 

Team

modus|zad besteht aus einem divers und interdisziplinär zusammengesetzten Team aus WissenschaftlerInnen, Kreativen und PraktikerInnen, dass durch enge Kooperationen auf die Praxiskompetenz von Violence Prevention Network sowie andere Partner aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zurückgreifen kann.